Symphysenlockerung

SchambeinfugeDie Symphyse, zu Deutsch: Schambeinfuge, ist eine Knorpelverbindung im vorderen Bereich des Beckens. Während der Schwangerschaft kommt es hier zu einer Dehnung. Dies ist als Vorbereitung für die Geburt immens wichtig, da dies den Durchmesser des Geburtskanals erweitert.

Bei ca. einer von 600 Schwangeren kommt es während der Schwangerschaft oder der Geburt zu einer Symphysenlockerung. Diese kann am effektivsten mit einem Symphysengurt behandelt werden. Dieser wird um des Becken geschlungen und sorgt somit für zusätzliche Stabilität.

Die Chiropraktik sieht ihre Aufgabe hier eher in der Verhinderung dieser schmerzhaften und einschränkenden Begleiterscheinung. In unserer Erfahrung ist die Schambeinfuge sehr stabil und bekommt erst Probleme, wenn die Kompensationsmechanismen der hinteren Beckengelenke (Iliosakralgelenke oder Kreuzdarmbeingelenke) und der Wirbelsäule ausgeschöpft sind. Werden hier auftretende Bewegungseinschränkungen („Blockaden“) behandelt, sinkt der „Stress“ auf die Schambeinfuge.

Hier können Sie der Nutzung von Google Analytics widersprechen: Von Google Analytics abmelden

Wir benutzen Cookies um den Aufbau und die Nutzbarkeit unserer Website kontinuierlich zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.Annehmen